6. Vertrauen und Freiheit

6.1 Kann man Menschen vertrauen?

Neben den Einstellungen zum Gewissen und zur Moral stellten wir den Befragten auch Fragen zu anderen Vorstellungen. In unseren künftigen Auswertungen werden wir u. a. überprüfen, ob es eine Beziehung zwischen Freiheits- und Gewissensempfinden gibt oder welcher Zusammenhang zwischen dem Vertrauen in andere Menschen und dem eigenen Moralverständnis besteht. Um diese Zusammenhänge nachzuweisen, müssen viele Einflüsse überprüft werden, sodass wir momentan noch keine Aussagen darüber treffen können. Unabhängig davon sind aber bereits die Antworten der Befragten zu den Themen Vertrauen und Freiheit interessant:

Kann man Menschen vertrauen?

Grafik: Kann man Menschen vertrauen?
Offenbar unterscheiden sich ältere und jüngere Befragte in ihrer Meinung darüber, ob man anderen Menschen generell eher vertrauen kann oder besser vorsichtig im Umgang mit ihnen sein muss. So meinten über 60 % der jüngeren Befragten, dass man Menschen "normalerweise" oder "fast immer" vertrauen könne - bei den Befragten über 60 Jahren liegt dieser Anteil dagegen bei weniger als 40 %. Ob dieses geringere Vertrauen der älteren Personen auf bestimmte Erfahrungen zurück geht, die sie gemacht haben oder ob Menschen mit steigendem Alter eher misstrauisch werden, lässt sich auf Basis unserer Erhebung nicht sagen; dafür bedürfte es einer über längere Zeiträume angelegten Studie.

nach oben

6.2 Freiheit in der Lebensgestaltung

In Bezug auf das persönlich wahrgenommene Ausmaß an Freiheit in der eigenen Lebensgestaltung konnten wir einen interessanten Unterschied zu einer anderen Studie feststellen, in der Personen aus allen neuen Bundesländern befragt wurden:
Über 47 % unserer Befragten meinen, dass sie große Freiheit (Werte ab 8 auf einer Skala von 1 bis 10) in ihrer Lebensgestaltung haben. Insgesamt ist der Anteil der Personen, die meinen, dass sie ihr Leben eher frei und selbst bestimmen, in Halle somit deutlich höher als der ostdeutsche Durchschnitt (35 %).

Freiheit in der Lebensgestaltung

Grafik: Freiheit in der Lebensgestaltung

nach oben